Preis

210 € 5950 € Anwenden

Künstlerische Technik

  • Bildhauerkunst-Volumen [16]
  • Fotografie [1]
  • Mischtechnik [5]
  • Mehrfachdruck [3]
  • Buchdruck [7]
  • Malerei [242]
  • Zeichnung [18]
  • Sticken [1]

Größe


25 cm 93 cm

32 cm 73 cm

1 cm 33 cm
Anwenden

Bestellen nach

Zeitgenössische Zeichnung Melotti 1972 Abstraktes Subjekt
ARARCO0190588
Zeitgenössische Zeichnung Melotti 1972 Abstraktes Subjekt

ARARCO0190588
Zeitgenössische Zeichnung Melotti 1972 Abstraktes Subjekt

Bleistift auf Papier. Auf der Rückseite signiert. Die Zeichnung ist im Fausto Melotti-Archiv unter dem Code DIS 72006 registriert. Fausto Melotti war ein vielseitiger und sehr produktiver Künstler, und es ist fast unmöglich, seine Produktion mit einer bestimmten Technik oder einem bestimmten Thema zu verknüpfen, ohne nur einen Teilüberblick über seine künstlerische Vision zu geben . Die herausragenden Merkmale, die bei Melotti konstant sind, sind die Geometrie, das Studium der Abstraktion, das ihn dazu bringt, realistische, aber nicht wissenschaftlich genaue Elemente zu verwenden, und die Elemente so anzuordnen, dass sie an einen musikalischen Rhythmus erinnern, ein Detail, das auf seine Ausbildung als Musiker verweist Bildhauer, Maler, Musiker, Dichter, fertigte er zahlreiche Entwurfszeichnungen für seine Werke an. Das Zeichnen stellte für ihn eine grundlegende Übung dar, um den ursprünglichen grafischen Zug von Papierbögen in Skulpturen und Keramiken zu übertragen. Die Skulpturen, für die er am bekanntesten ist, bestehen aus geometrischen Elementen aus Metallen (Messing, Eisen und Gold), die zu dünnen Fäden verarbeitet werden und ätherischen, schwerelosen und fast zerbrechlichen Kompositionen Leben einhauchen. Die Arbeit wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

637,00€

Miete
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1930
ARARNO0150780
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1930

Ohne Titel 1930

ARARNO0150780
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1930

Ohne Titel 1930

Tusche auf Papier. Unterschrift und Datum unten. Mit Authentifizierung auf Foto der Galleria Giò Marconi in Mailand und Stempel aus Privatarchiv. Es ist die Zeichnung des jungen Künstlers, der bald zu einem der wichtigsten Vertreter des Weltsurrealismus wurde, der Dichter und Maler, aber auch Filmemacher, Kunst- und Filmkritiker, Fotograf und humorvoller Designer war. In Nordfrankreich geboren, ließ er sich 1927 in Paris nieder, wo er in Kontakt mit einer Gruppe junger Dichter und Philosophen kam, mit denen er die Bewegung „Grand Jeu“ gründete: Spiel wird als Lebenskunst verstanden. Seit 1928 arbeitet er an Texten, Gedichten und Zeichnungen für die Zeitschrift der Bewegung und arbeitet in der Zwischenzeit als Redakteur und Reporter mit verschiedenen Pariser Zeitungen zusammen der surrealistischen Bewegung, Mitarbeit an ihren Veröffentlichungen und Teilnahme an ihren Ausstellungen. Sein Humor wendet sich dem Ungewöhnlichen und Grausamen zu, verspottet immer mehr die Absurdität des Alltags, die tragische Seite des gemeinsamen Daseins, gegen die sich der Geist und das Unbewusste auflehnen und versuchen, das Unbeobachtbare zu erreichen. Kennt Salvador Dalí. 1939 begann er auch seine Tätigkeit als Filmemacher, 1941 fand seine erste Einzelausstellung in Paris statt: Erster Käufer war Pablo Picasso. Nehmen Sie an allen surrealistischen Ausstellungen teil, einschließlich der internationalen Ausstellung von 1947 in Paris. 1951 verließ er aus Gründen der internen Disziplin der Gruppe die surrealistische Bewegung mit anderen, praktizierte aber weiterhin ihre Poetik. 1955 begeisterte er sich auch für die Fotografie. Seit 1968 widmet er sich fast ausschließlich der Malerei und gibt die Tätigkeit des humorvollen Zeichners auf. Im selben Jahr ließ er sich dauerhaft in Mailand nieder: In Italien stellte er in verschiedenen Einzelausstellungen aus, in Mailand in der Galleria Marconi. Das hier vorgestellte Werk, eine frühe Zeichnung, stammt aus einer bedeutenden Mailänder Privatsammlung. Es wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

315,00€

Miete
Antikes Porträt Luigi De Paoli '800 Bleistift auf Papier Rahmen
ARAROT0188942
Antikes Porträt Luigi De Paoli '800 Bleistift auf Papier Rahmen

Männerportrait 1877

ARAROT0188942
Antikes Porträt Luigi De Paoli '800 Bleistift auf Papier Rahmen

Männerportrait 1877

Bleistift auf Papier. Unten rechts im Oval signiert und datiert. Es ist ein Frühwerk des bekannten Bildhauers Luigi De Paoli, das den Studienjahren an der Akademie von Venedig entspricht. Auch der Malerei widmete er sich erst in seinen letzten Lebensjahren. Das Werk wird in einem Rahmen aus dem späten 19. Jahrhundert präsentiert.

Miete

65,00€

Miete
Zeitgenössischer Zeichnung Fausto Melotti Bild Bleistift auf Papier Ra
SELECTED
SELECTED
ARARCO0190584
Zeitgenössischer Zeichnung Fausto Melotti Bild Bleistift auf Papier Ra

Skulpturenprojekt

ARARCO0190584
Zeitgenössischer Zeichnung Fausto Melotti Bild Bleistift auf Papier Ra

Skulpturenprojekt

Bleistift auf Papier mit Wasserzeichen. Unten links signiert. Der Zeichnung liegt eine Authentifizierung auf Foto aus dem Archiv Fausto Melotti mit dem Code DIS 36 015 bei, die die Daten der Arbeit zeigt. Fausto Melotti war ein facettenreicher und sehr produktiver Künstler, und es ist fast unmöglich, seine Produktion mit einer bestimmten Technik oder einem bestimmten Thema zu verknüpfen, ohne nur einen Teilüberblick über seine künstlerische Vision zu geben. Die herausragenden Merkmale, die bei Melotti konstant sind, sind die Geometrie, das Studium der Abstraktion, das ihn dazu bringt, realistische, aber nicht wissenschaftlich genaue Elemente zu verwenden, und die Elemente so anzuordnen, dass sie an einen musikalischen Rhythmus erinnern, ein Detail, das auf seine Ausbildung als Musiker verweist Bildhauer, Maler, Musiker, Dichter, er fertigte zahlreiche Entwurfszeichnungen für seine Werke an. Das Zeichnen stellte für ihn eine grundlegende Übung dar, um den ursprünglichen grafischen Zug von Papierbögen in Skulpturen und Keramiken zu übertragen. Die Skulpturen, für die er am bekanntesten ist, bestehen aus geometrischen Elementen aus Metallen (Messing, Eisen und Gold), die zu dünnen Fäden verarbeitet werden und ätherischen, schwerelosen und fast zerbrechlichen Kompositionen Leben einhauchen. Die Arbeit wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

637,00€

Miete
Tuschezeichnung von Mario Sironi Figuren Italien XX Jhd
ARARNO0190579
Tuschezeichnung von Mario Sironi Figuren Italien XX Jhd

Zwei Figuren

ARARNO0190579
Tuschezeichnung von Mario Sironi Figuren Italien XX Jhd

Zwei Figuren

Tusche auf Papier. Rechts unten signiert. Mit Fotobeglaubigung seiner Frau Matilde Sironi vom September 1963 und Fotozertifikat aus dem Archiv JA PF. mit Nummer 031 und Daten der Arbeit. Mario Sironi widmete sich viel dem Zeichnen und Figurenstudium, und seine Produktion umfasst viele Zeichnungen, Figurenstudien und Skizzen für spätere Gemälde. Die ganze Kraft und Ausdruckskraft von Sironis Körpern zeigt sich bereits in diesen Zeichnungen, deren Geist, eine unaufhörliche Schmiede von Ideen und Projekten, die oft in großem Maßstab geschaffen wurden (er schuf zahlreiche Wandbilder), oft auf behelfsmäßigen Papierträgern zum Zeichnen, auch in kleinen Dimensionen, auf denen er in wenigen Zentimetern große Projekte, provokative Ideen und poetische Bilder nachzeichnete. Das Werk stammt aus einer bedeutenden Mailänder Privatsammlung. Es wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

637,00€

Miete
Porträt eines Mädchens Zeichnung - Italien 1842
ARAROT0118959
Porträt eines Mädchens Zeichnung - Italien 1842

ARAROT0118959
Porträt eines Mädchens Zeichnung - Italien 1842

Bleistift, Kohle und Bleiweiß auf Papier. Unten rechts signiert (Amalia Bianchi?) und datiert. Sehr effektvoll ist der Einsatz unterschiedlicher Bildpigmente, die ein Hell-Dunkel-Spiel erzeugen und die Elemente der Figuren gut unterstreichen. Das Porträt wird in einem Holzrahmen aus dem 19. Jahrhundert präsentiert, der mit Ledereinsätzen in Form von Blättern und Blumen verziert ist, mit einigen kleinen Stürzen und Mängeln.

Miete

140,00€

Miete
J. Thornhill Attr. Federzeichnung auf Papier XVIII Jhd
ARTPIT0001366
J. Thornhill Attr. Federzeichnung auf Papier XVIII Jhd

Die Geburt der Venus um 1720

ARTPIT0001366
J. Thornhill Attr. Federzeichnung auf Papier XVIII Jhd

Die Geburt der Venus um 1720

Federzeichnung auf Papier. Auf der Rückseite befindet sich ein Hinweis auf die frühen 1900er Jahre, der auf die Zeichnung als Vorbereitung für Dekorationen und Fenster verweist. Dazu kommt ein Papieretikett aus einer historischen Privatsammlung. Es ist eine der ersten vorbereitenden Skizzen für die Szene "Die Geburt der Venus", von der aufeinanderfolgende Entwürfe bekannt, vergrößert und mit Details angereichert sind. Die Skizze wird in einem Rahmen aus dem 19. Jahrhundert präsentiert.

Miete

165,00€

Miete
Zeitgenössische Zeichnung E. Morlotti Tusche auf Papier Italien 1963
Nachrichten
ARARCO0231641
Zeitgenössische Zeichnung E. Morlotti Tusche auf Papier Italien 1963

Figuren, 1963

ARARCO0231641
Zeitgenössische Zeichnung E. Morlotti Tusche auf Papier Italien 1963

Figuren, 1963

Tusche auf Papier. Unten rechts signiert und datiert '63. Auf der Rückseite befindet sich eine handsignierte Echtheitserklärung mit dem Datum „Mailand 31.3.1980“. Kleine Zeichnung aus den 1960er Jahren, in der Ennio Morlotti die Studie für einige Aktfiguren vorschlägt, in denen er die Picasso-Phase bereits überwunden hat und sich einem informellen Expressionismus zuwendet. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

160,00€

Miete
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd
ARARCO0151422
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Paar Tuschezeichnungen

ARARCO0151422
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Paar Tuschezeichnungen

Tusche auf Papier. Einer der beiden ist rechts unten signiert. Die Werke des russischen Künstlers Vyacheslav Sawich Mikhailov werden in renommierten Museen wie der Tretjakow-Galerie oder dem Museum of Modern Art in Moskau, dem National Museum of Russian Art, dem Museum of Nonkonformist Art in St. Petersburg ausgestellt. Er gilt als expressionistischer Autor und erschafft Szenen intensiver Dramatik mit unterschiedlichen Techniken. Das hier vorgeschlagene Design ist Teil einer Reihe von Szenen voller dramatisch ineinander verschlungener Figuren mit Körperverrenkungen, mit allegorischen Elementen und Flecken von oft roter Farbe, die an Blut erinnern. Im Rahmen.

Miete

125,00€

Miete
Porträt einer Jungen Dame Zeichnung Italien XIX Jhd
ARAROT0118960
Porträt einer Jungen Dame Zeichnung Italien XIX Jhd

ARAROT0118960
Porträt einer Jungen Dame Zeichnung Italien XIX Jhd

Bleistift, Kohle und Bleiweiß auf Papier. Links signiert E. Bianchi. Sehr effektvoll ist der Einsatz unterschiedlicher Bildpigmente, die ein Hell-Dunkel-Spiel erzeugen und die Elemente der Figur gut unterstreichen. Das Porträt wird in einem Holzrahmen aus dem 19. Jahrhundert präsentiert, der mit Ledereinsätzen in Form von Blättern und Blumen verziert ist, mit einigen kleinen Stürzen und Mängeln.

Miete

140,00€

Miete
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1927
ARARNO0150777
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1927

Le Prophète 1927

ARARNO0150777
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1927

Le Prophète 1927

Tusche auf Papier. Unterschrift, Datum und Titel unten. Mit Authentifizierung auf Foto der Galleria Giò Marconi in Mailand und Stempel aus Privatarchiv. Es ist die Zeichnung des jungen Künstlers, der bald zu einem der wichtigsten Vertreter des Weltsurrealismus wurde, der Dichter und Maler, aber auch Filmemacher, Kunst- und Filmkritiker, Fotograf und humorvoller Designer war. In Nordfrankreich geboren, ließ er sich 1927 in Paris nieder, wo er in Kontakt mit einer Gruppe junger Dichter und Philosophen kam, mit denen er die Bewegung „Grand Jeu“ gründete: Spiel wird als Lebenskunst verstanden. Seit 1928 arbeitet er an Texten, Gedichten und Zeichnungen für die Zeitschrift der Bewegung und arbeitet in der Zwischenzeit als Redakteur und Reporter mit verschiedenen Pariser Zeitungen zusammen der surrealistischen Bewegung, Mitarbeit an ihren Veröffentlichungen und Teilnahme an ihren Ausstellungen. Sein Humor wendet sich dem Ungewöhnlichen und Grausamen zu, verspottet immer mehr die Absurdität des Alltags, die tragische Seite des gemeinsamen Daseins, gegen die sich der Geist und das Unbewusste auflehnen und versuchen, das Unbeobachtbare zu erreichen. Kennt Salvador Dalí. 1939 begann er auch seine Tätigkeit als Filmemacher, 1941 fand seine erste Einzelausstellung in Paris statt: Erster Käufer war Pablo Picasso. Nehmen Sie an allen surrealistischen Ausstellungen teil, einschließlich der internationalen Ausstellung von 1947 in Paris. 1951 verließ er aus Gründen der internen Disziplin der Gruppe die surrealistische Bewegung mit anderen, praktizierte aber weiterhin ihre Poetik. 1955 begeisterte er sich auch für die Fotografie. Seit 1968 widmet er sich fast ausschließlich der Malerei und gibt die Tätigkeit des humorvollen Zeichners auf. Im selben Jahr ließ er sich dauerhaft in Mailand nieder: In Italien stellte er in verschiedenen Einzelausstellungen aus, in Mailand in der Galleria Marconi. Das hier vorgestellte Werk, eine frühe Zeichnung, stammt aus einer bedeutenden Mailänder Privatsammlung. Es wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

315,00€

Miete
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1969
ARARNO0150778
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1969

Les Bouches de Naples gemissent de Terreur ou de Plaisir 1969

ARARNO0150778
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1969

Les Bouches de Naples gemissent de Terreur ou de Plaisir 1969

Tusche auf Papier. Unterschrift, Datum und Titel unten. Mit Authentifizierung auf Foto der Galleria Giò Marconi in Mailand und Stempel aus Privatarchiv. Es ist die Zeichnung des jungen Künstlers, der bald zu einem der wichtigsten Vertreter des Weltsurrealismus wurde, der Dichter und Maler, aber auch Filmemacher, Kunst- und Filmkritiker, Fotograf und humorvoller Designer war. In Nordfrankreich geboren, ließ er sich 1927 in Paris nieder, wo er in Kontakt mit einer Gruppe junger Dichter und Philosophen kam, mit denen er die Bewegung „Grand Jeu“ gründete: Spiel wird als Lebenskunst verstanden. Seit 1928 arbeitet er an Texten, Gedichten und Zeichnungen für die Zeitschrift der Bewegung und arbeitet in der Zwischenzeit als Redakteur und Reporter mit verschiedenen Pariser Zeitungen zusammen der surrealistischen Bewegung, Mitarbeit an ihren Veröffentlichungen und Teilnahme an ihren Ausstellungen. Sein Humor wendet sich dem Ungewöhnlichen und Grausamen zu, verspottet immer mehr die Absurdität des Alltags, die tragische Seite des gemeinsamen Daseins, gegen die sich der Geist und das Unbewusste auflehnen und versuchen, das Unbeobachtbare zu erreichen. Kennt Salvador Dalí. 1939 begann er auch seine Tätigkeit als Filmemacher, 1941 fand seine erste Einzelausstellung in Paris statt: Erster Käufer war Pablo Picasso. Nehmen Sie an allen surrealistischen Ausstellungen teil, einschließlich der internationalen Ausstellung von 1947 in Paris. 1951 verließ er aus Gründen der internen Disziplin der Gruppe die surrealistische Bewegung mit anderen, praktizierte aber weiterhin ihre Poetik. 1955 begeisterte er sich auch für die Fotografie. Seit 1968 widmet er sich fast ausschließlich der Malerei und gibt die Tätigkeit des humorvollen Zeichners auf. Im selben Jahr ließ er sich dauerhaft in Mailand nieder: In Italien stellte er in verschiedenen Einzelausstellungen aus, in Mailand in der Galleria Marconi. Das hier vorgestellte Werk, eine frühe Zeichnung, stammt aus einer bedeutenden Mailänder Privatsammlung. Es wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

240,00€

Miete
Die Quellen von Boario Terme Aquarell auf Papier - Italien XX Jhd
ARARNO0120467
Die Quellen von Boario Terme Aquarell auf Papier - Italien XX Jhd

ARARNO0120467
Die Quellen von Boario Terme Aquarell auf Papier - Italien XX Jhd

Aquarell auf Papier. Jahre 20-30 ca. Signiert AC Leveque unten rechts. Auf der Rückseite der Titel. Der Blick auf das bekannte Kurbad wird intensiv animiert durch die bunte Menschenmenge, die die Alleen vor dem symbolischen Gebäude des Kurbades entlangschlendert, der Liberty-Kuppel aus weißem Marmor, die sich seitlich in den von Säulen getragenen Balkon erstreckt Ionische Kapitelle. Das Gemälde wird in einem zeitgenössischen Rahmen präsentiert.

Miete

135,00€

Miete
Antikes Gemälde Gino Simonetti '900 Frau am Spinnrad Tempera
ARARNO0216747
Antikes Gemälde Gino Simonetti '900 Frau am Spinnrad Tempera

Frau am Spinnrad

ARARNO0216747
Antikes Gemälde Gino Simonetti '900 Frau am Spinnrad Tempera

Frau am Spinnrad

Tempera auf Papier. Unten links signiert. Da es sich aufgrund des schnellen Entwurfs und der unvollendeten Konturen wahrscheinlich um eine Skizze handelt, zeigt dieses Werk eine junge Frau, die an einem Spinnrad sitzt und sich dreht. Der in der Gegend von Piacenza geborene Künstler Gino Simonetti, Maler, aber auch Schriftsteller, lebte und arbeitete hauptsächlich in Turin. Das Werk wird in einem historischen Rahmen präsentiert.

Miete

80,00€

Miete
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd
ARARCO0151419
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Ohne Titel 1990

ARARCO0151419
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Ohne Titel 1990

Tusche auf Papier. Unten rechts signiert und datiert. Die Werke des russischen Künstlers Vyacheslav Sawich Mikhailov werden in renommierten Museen wie der Tretjakow-Galerie oder dem Museum of Modern Art in Moskau, dem National Museum of Russian Art, dem Museum of Nonkonformist Art in St. Petersburg ausgestellt. Er gilt als expressionistischer Autor und erschafft Szenen intensiver Dramatik mit unterschiedlichen Techniken. Das hier vorgeschlagene Design ist Teil einer Reihe von Szenen voller dramatisch ineinander verschlungener Figuren mit Körperverrenkungen, mit allegorischen Elementen und oft roten Flecken, die an Blut erinnern. Im Rahmen.

Miete

90,00€

Miete
J. Cocteau
SELECTED
SELECTED
ARARCO0189007
J. Cocteau "Three Faces Eight Leaves" Gouache auf Papier XX Jhd

Drei Gesichter Acht Blätter

ARARCO0189007
J. Cocteau "Three Faces Eight Leaves" Gouache auf Papier XX Jhd

Drei Gesichter Acht Blätter

Gouachen auf Papier. Auf der Rückseite befinden sich Aufkleber von Sotheby's Auction mit dem Namen des Künstlers und dem Originaltitel "Three faces eight leaves". Dies sind zwei ähnliche Zeichnungen, mit demselben Thema, wenn auch mit kleinen Unterschieden, und mit unterschiedlichen Techniken koloriert. Jean Cocteau war ein vielseitiger Künstler: Schriftsteller, Dramatiker, Dramatiker, er versuchte sich auch in der bildenden Kunst und liebte es, mit allen Avantgarden seines Jahrhunderts zu experimentieren. Jean Cocteau veröffentlichte 1923 im Alter von nur 36 Jahren sein erstes Buch mit Zeichnungen. Darin porträtierte der Dichter seine Freunde Raymond Radiguet, Pablo Picasso, Erik Satie, Francis Poulenc, aber auch zahlreiche Szenen des Pariser Alltags, Nijinskis russische Ballette, Allegorien, Karikaturen, poetische Bilder. Cocteau erweist sich als talentierter Zeichner, vor allem aber als Künstler, der in der Lage ist, die Essenz von Gesichtern, Verhaltensweisen und menschlichen Schwächen einzufangen. Eingerahmte Arbeit.

Kontaktiere uns

Kontaktiere uns
Paar Porträts Bleistift auf Papier Italien 1883
ARAROT0159931
Paar Porträts Bleistift auf Papier Italien 1883

ARAROT0159931
Paar Porträts Bleistift auf Papier Italien 1883

Bleistift auf Papier. Unten rechts auf beiden der Schriftzug „Pietro Mulazzi sketched“ mit der Jahreszahl 1883. Von einem unbekannten, aber im Umgang mit Bleistiften geübten Künstler handelt es sich um die Portraits eines bürgerlichen Paares, dessen graue Gesichter sich deutlich vom roten Papiergrund abheben . Sie werden in zeitgenössischen vergoldeten Rahmen präsentiert, mit mehreren Mängeln (zu restaurieren).

Miete

242,00€

Miete
Porträt einer Jungen Frau Bleistift auf Papier Italien XIX Jhd
ARAROT0118962
Porträt einer Jungen Frau Bleistift auf Papier Italien XIX Jhd

ARAROT0118962
Porträt einer Jungen Frau Bleistift auf Papier Italien XIX Jhd

Bleistift auf Papier. Guter Einsatz von Schraffur und Hell-Dunkel, um ein wirkungsvolles und ausdrucksstarkes Porträt eines jungen Bürgers vorzuschlagen. Das Porträt wird in einem Holzrahmen aus dem 19. Jahrhundert präsentiert, der mit Ledereinsätzen in Form von Blättern und Blumen verziert ist, mit einigen kleinen Stürzen und Mängeln.

Miete

115,00€

Miete