Preis

220 € 1400 € Anwenden

Künstlerische Technik

  • Arazzo [1]
  • Disegno [25]
  • Fotografia [1]
  • Pittura [338]
  • Ricamo [3]
  • Scultura-Volume [16]
  • Stampa [19]
  • Stampa Multiplo [5]
  • Stampa monotipo [1]
  • Tecnica Mista [3]

Größe


25 cm 93 cm

32 cm 103 cm

2 cm 6 cm
Anwenden

sortieren nach

Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd
ARARCO0151422
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Paar Tuschezeichnungen

ARARCO0151422
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Paar Tuschezeichnungen

Tusche auf Papier. Einer der beiden ist rechts unten signiert. Die Werke des russischen Künstlers Vyacheslav Sawich Mikhailov werden in renommierten Museen wie der Tretjakow-Galerie oder dem Museum of Modern Art in Moskau, dem National Museum of Russian Art, dem Museum of Nonkonformist Art in St. Petersburg ausgestellt. Er gilt als expressionistischer Autor und erschafft Szenen intensiver Dramatik mit unterschiedlichen Techniken. Das hier vorgeschlagene Design ist Teil einer Reihe von Szenen voller dramatisch ineinander verschlungener Figuren mit Körperverrenkungen, mit allegorischen Elementen und Flecken von oft roter Farbe, die an Blut erinnern. Im Rahmen.

Miete

110,00€

Miete
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd
ARARCO0151419
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Ohne Titel 1990

ARARCO0151419
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Ohne Titel 1990

Tusche auf Papier. Unten rechts signiert und datiert. Die Werke des russischen Künstlers Vyacheslav Sawich Mikhailov werden in renommierten Museen wie der Tretjakow-Galerie oder dem Museum of Modern Art in Moskau, dem National Museum of Russian Art, dem Museum of Nonkonformist Art in St. Petersburg ausgestellt. Er gilt als expressionistischer Autor und erschafft Szenen intensiver Dramatik mit unterschiedlichen Techniken. Das hier vorgeschlagene Design ist Teil einer Reihe von Szenen voller dramatisch ineinander verschlungener Figuren mit Körperverrenkungen, mit allegorischen Elementen und oft roten Flecken, die an Blut erinnern. Im Rahmen.

Miete

75,00€

Miete
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1927
ARARNO0150779
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1927

La Loi Divine 1927

ARARNO0150779
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1927

La Loi Divine 1927

Tusche auf Papier. Unterschrift, Datum und Titel unten. Mit Authentifizierung auf Foto der Galleria Giò Marconi in Mailand und Stempel aus Privatarchiv. Es ist die Zeichnung des jungen Künstlers, der bald zu einem der wichtigsten Vertreter des Weltsurrealismus wurde, der Dichter und Maler, aber auch Filmemacher, Kunst- und Filmkritiker, Fotograf und humorvoller Designer war. In Nordfrankreich geboren, ließ er sich 1927 in Paris nieder, wo er in Kontakt mit einer Gruppe junger Dichter und Philosophen kam, mit denen er die Bewegung „Grand Jeu“ gründete: Spiel wird als Lebenskunst verstanden. Seit 1928 arbeitet er an Texten, Gedichten und Zeichnungen für die Zeitschrift der Bewegung und arbeitet in der Zwischenzeit als Redakteur und Reporter mit verschiedenen Pariser Zeitungen zusammen der surrealistischen Bewegung, Mitarbeit an ihren Veröffentlichungen und Teilnahme an ihren Ausstellungen. Sein Humor wendet sich dem Ungewöhnlichen und Grausamen zu, verspottet immer mehr die Absurdität des Alltags, die tragische Seite des gemeinsamen Daseins, gegen die sich der Geist und das Unbewusste auflehnen und versuchen, das Unbeobachtbare zu erreichen. Kennt Salvador Dalí. 1939 begann er auch seine Tätigkeit als Filmemacher, 1941 fand seine erste Einzelausstellung in Paris statt: Erster Käufer war Pablo Picasso. Nehmen Sie an allen surrealistischen Ausstellungen teil, einschließlich der internationalen von 1947 in Paris. 1951 verließ er aus Gründen der internen Disziplin der Gruppe die surrealistische Bewegung mit anderen, praktizierte aber weiterhin ihre Poetik. 1955 begeisterte er sich auch für die Fotografie. Seit 1968 widmet er sich fast ausschließlich der Malerei und gibt die Tätigkeit des humorvollen Zeichners auf. Im selben Jahr ließ er sich dauerhaft in Mailand nieder: In Italien stellte er in verschiedenen Einzelausstellungen aus, in Mailand in der Galleria Marconi. Das hier vorgestellte Werk, eine frühe Zeichnung, stammt aus einer bedeutenden Mailänder Privatsammlung. Es wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

300,00€

Miete
Frauenportrait Bleistift auf Papier - Italien XIX Jhd
ARAROT0118228
Frauenportrait Bleistift auf Papier - Italien XIX Jhd

ARAROT0118228
Frauenportrait Bleistift auf Papier - Italien XIX Jhd

Bleistift auf Papier. Effektives Damenporträt mit schöner Wiedergabe des Hell-Dunkels in Bleistift. Es wird in einem gleichaltrigen vergoldeten Rahmen präsentiert.

Miete

70,00€

Miete
Nordeuropäische Landschaft Tinte und Aquarell auf Papier XVII Jhd
nachrichten
ARTPIT0001363
Nordeuropäische Landschaft Tinte und Aquarell auf Papier XVII Jhd

ARTPIT0001363
Nordeuropäische Landschaft Tinte und Aquarell auf Papier XVII Jhd

Tinte und Aquarell auf Papier. Flämische Schule. Auf der Rückseite Etikett aus einer wichtigen Privatsammlung. Die skizzierte Zeichnung bietet einen Blick auf ein weites Tal vom Weg auf dem Hügel, der in ein Baumdickicht führt. Präsentiert in einem stilvollen Rahmen.

Miete

275,00€

Miete
A. Mazza Mischtechnik auf Papier Italien 1913
ARARNO0161159
A. Mazza Mischtechnik auf Papier Italien 1913

Frauenportrait 1913

ARARNO0161159
A. Mazza Mischtechnik auf Papier Italien 1913

Frauenportrait 1913

Mischtechnik auf Papier. Unten rechts signiert und datiert. Aldo Mazza wurde 1880 in Mailand geboren und war Illustrator, Werber und Maler. Nahe der pointillistischen Strömung schuf er zahlreiche Frauen- und Kinderporträts, aber auch Stadtlandschaften und florale Kompositionen. Das hier vorgeschlagene Design wird in einem sichtbaren Rahmen präsentiert.

Miete

55,00€

Miete
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd
ARARCO0151421
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Ohne Titel 1990

ARARCO0151421
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Ohne Titel 1990

Tusche auf Papier. Unten rechts signiert und datiert. Die Werke des russischen Künstlers Vyacheslav Sawich Mikhailov werden in renommierten Museen wie der Tretjakow-Galerie oder dem Museum of Modern Art in Moskau, dem National Museum of Russian Art, dem Museum of Nonkonformist Art in St. Petersburg ausgestellt. Er gilt als expressionistischer Autor und erschafft Szenen intensiver Dramatik mit unterschiedlichen Techniken. Das hier vorgeschlagene Design ist Teil einer Reihe von Szenen voller dramatisch ineinander verschlungener Figuren mit Körperverrenkungen, mit allegorischen Elementen und Flecken von oft roter Farbe, die an Blut erinnern. Im Rahmen.

Miete

75,00€

Miete
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd
ARARCO0151420
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Ohne Titel 1990

ARARCO0151420
Wjatscheslaw Sawich Michailow Tusche auf Papier Russland XX Jhd

Ohne Titel 1990

Tusche auf Papier. Unten rechts signiert und datiert. Die Werke des russischen Künstlers Vyacheslav Sawich Mikhailov werden in renommierten Museen wie der Tretjakow-Galerie oder dem Museum of Modern Art in Moskau, dem National Museum of Russian Art, dem Museum of Nonkonformist Art in St. Petersburg ausgestellt. Er gilt als expressionistischer Autor und erschafft Szenen intensiver Dramatik mit unterschiedlichen Techniken. Das hier vorgeschlagene Design ist Teil einer Reihe von Szenen voller dramatisch ineinander verschlungener Figuren mit Körperverrenkungen, mit allegorischen Elementen und oft roten Flecken, die an Blut erinnern. Im Rahmen.

Miete

75,00€

Miete
Porträt einer Jungen Dame Zeichnung Italien XIX Jhd
ARAROT0118960
Porträt einer Jungen Dame Zeichnung Italien XIX Jhd

ARAROT0118960
Porträt einer Jungen Dame Zeichnung Italien XIX Jhd

Bleistift, Kohle und Bleiweiß auf Papier. Links signiert E. Bianchi. Sehr effektvoll ist der Einsatz unterschiedlicher Bildpigmente, die ein Hell-Dunkel-Spiel erzeugen und die Elemente der Figur gut unterstreichen. Das Porträt wird in einem Holzrahmen aus dem 19. Jahrhundert präsentiert, der mit Ledereinsätzen in Form von Blättern und Blumen verziert ist, mit einigen kleinen Stürzen und Mängeln.

Miete

225,00€

Miete
Porträt eines Mädchens Zeichnung - Italien 1842
ARAROT0118959
Porträt eines Mädchens Zeichnung - Italien 1842

ARAROT0118959
Porträt eines Mädchens Zeichnung - Italien 1842

Bleistift, Kohle und Bleiweiß auf Papier. Unten rechts signiert (Amalia Bianchi?) und datiert. Sehr effektvoll ist der Einsatz unterschiedlicher Bildpigmente, die ein Hell-Dunkel-Spiel erzeugen und die Elemente der Figuren gut unterstreichen. Das Porträt wird in einem Holzrahmen aus dem 19. Jahrhundert präsentiert, der mit Ledereinsätzen in Form von Blättern und Blumen verziert ist, mit einigen kleinen Stürzen und Mängeln.

Miete

225,00€

Miete
Gruppe von 5 Zeichnungen G. Antonio Sasso Italien XIX Jhd
ARTOTT0000686
Gruppe von 5 Zeichnungen G. Antonio Sasso Italien XIX Jhd

Episoden aus dem Leben von Johannes dem Täufer

ARTOTT0000686
Gruppe von 5 Zeichnungen G. Antonio Sasso Italien XIX Jhd

Episoden aus dem Leben von Johannes dem Täufer

Fünf zeichnungen, mischtechnik auf papier, szenen aus dem leben Johannes des Täufers, wie beschrieben in den Evangelien (Die Heimsuchung Mariens bei Elisabeth, die geburt, die Taufe Jesu und die enthauptung, Salomé, präsentiert seine abgetrennten kopf zu Herodes). An der rückseite etikett gibt an, dass die zeichnungen kopiert werden, durch den zyklus der Kapelle St. Johannes der Täufer in der erhabenen Basilika von San Lorenzo in Genua. In den rahmen.

Miete

138,00€

Miete
Paar Porträts Bleistift auf Papier Italien 1883
ARAROT0159931
Paar Porträts Bleistift auf Papier Italien 1883

ARAROT0159931
Paar Porträts Bleistift auf Papier Italien 1883

Bleistift auf Papier. Unten rechts auf beiden der Schriftzug „Pietro Mulazzi sketched“ mit der Jahreszahl 1883. Von einem unbekannten, aber im Umgang mit Bleistiften geübten Künstler handelt es sich um die Portraits eines bürgerlichen Paares, dessen graue Gesichter sich deutlich vom roten Papiergrund abheben . Sie werden in zeitgenössischen vergoldeten Rahmen präsentiert, mit mehreren Mängeln (zu restaurieren).

Miete

225,00€

Miete
Tempera auf Papier von Luigi Daniele Crespi - Italien 1920er-1930er
ARARNO0116300
Tempera auf Papier von Luigi Daniele Crespi - Italien 1920er-1930er

Karikaturen von Gandusio und Melato

ARARNO0116300
Tempera auf Papier von Luigi Daniele Crespi - Italien 1920er-1930er

Karikaturen von Gandusio und Melato

Tempera auf Papier. Oben rechts signiert. Luigi Daniele Crespi war von 1912 bis 1940 als Maler, Journalist und Illustrator in Rom tätig, zu dem es keine weiteren biografischen Daten gibt. Verbunden mit der futuristischen Bewegung war er auch in der Gestaltung von Werbeplakaten und Szenografie tätig. Seine eleganten Karikaturen und satirischen Zeichnungen wurden in vielen Zeitschriften und Titelseiten veröffentlicht. In dieser Zeichnung Crespi schlägt die Karikaturen von zwei bekannten Persönlichkeiten der Show der Zeit, Antonio Gandusio (1875 - 1951), der als einer der interessantesten italienischen Komödianten, sowohl Kino und Theater, fast eine Komödie der Kunst - Maske und Maria Melato (1885 - 1950) Schauspielerin für Theater, Radio und Kino. Im Rahmen.

Miete

225,00€

Miete
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1930
ARARNO0150780
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1930

Ohne Titel 1930

ARARNO0150780
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1930

Ohne Titel 1930

Tusche auf Papier. Unterschrift und Datum unten. Mit Authentifizierung auf Foto der Galleria Giò Marconi in Mailand und Stempel aus Privatarchiv. Es ist die Zeichnung des jungen Künstlers, der bald zu einem der wichtigsten Vertreter des Weltsurrealismus wurde, der Dichter und Maler, aber auch Filmemacher, Kunst- und Filmkritiker, Fotograf und humorvoller Designer war. In Nordfrankreich geboren, ließ er sich 1927 in Paris nieder, wo er in Kontakt mit einer Gruppe junger Dichter und Philosophen kam, mit denen er die Bewegung „Grand Jeu“ gründete: Spiel wird als Lebenskunst verstanden. Seit 1928 arbeitet er an Texten, Gedichten und Zeichnungen für die Zeitschrift der Bewegung und arbeitet in der Zwischenzeit als Redakteur und Reporter mit verschiedenen Pariser Zeitungen zusammen der surrealistischen Bewegung, Mitarbeit an ihren Veröffentlichungen und Teilnahme an ihren Ausstellungen. Sein Humor wendet sich dem Ungewöhnlichen und Grausamen zu, verspottet immer mehr die Absurdität des Alltags, die tragische Seite des gemeinsamen Daseins, gegen die sich der Geist und das Unbewusste auflehnen und versuchen, das Unbeobachtbare zu erreichen. Kennt Salvador Dalí. 1939 begann er auch seine Tätigkeit als Filmemacher, 1941 fand seine erste Einzelausstellung in Paris statt: Erster Käufer war Pablo Picasso. Nehmen Sie an allen surrealistischen Ausstellungen teil, einschließlich der internationalen Ausstellung von 1947 in Paris. 1951 verließ er aus Gründen der internen Disziplin der Gruppe die surrealistische Bewegung mit anderen, praktizierte aber weiterhin ihre Poetik. 1955 begeisterte er sich auch für die Fotografie. Seit 1968 widmet er sich fast ausschließlich der Malerei und gibt die Tätigkeit des humorvollen Zeichners auf. Im selben Jahr ließ er sich dauerhaft in Mailand nieder: In Italien stellte er in verschiedenen Einzelausstellungen aus, in Mailand in der Galleria Marconi. Das hier vorgestellte Werk, eine frühe Zeichnung, stammt aus einer bedeutenden Mailänder Privatsammlung. Es wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

300,00€

Miete
Die Quellen von Boario Terme Aquarell auf Papier - Italien XX Jhd
ARARNO0120467
Die Quellen von Boario Terme Aquarell auf Papier - Italien XX Jhd

ARARNO0120467
Die Quellen von Boario Terme Aquarell auf Papier - Italien XX Jhd

Aquarell auf Papier. Jahre 20-30 ca. Signiert AC Leveque unten rechts. Auf der Rückseite der Titel. Der Blick auf das bekannte Kurbad wird intensiv animiert durch die bunte Menschenmenge, die die Alleen vor dem symbolischen Gebäude des Kurbades entlangschlendert, der Liberty-Kuppel aus weißem Marmor, die sich seitlich in den von Säulen getragenen Balkon erstreckt Ionische Kapitelle. Das Gemälde wird in einem zeitgenössischen Rahmen präsentiert.

Miete

150,00€

Miete
J. Thornhill Attr. Federzeichnung auf Papier XVIII Jhd
ARTPIT0001366
J. Thornhill Attr. Federzeichnung auf Papier XVIII Jhd

Die Geburt der Venus um 1720

ARTPIT0001366
J. Thornhill Attr. Federzeichnung auf Papier XVIII Jhd

Die Geburt der Venus um 1720

Federzeichnung auf Papier. Auf der Rückseite befindet sich ein Hinweis auf die frühen 1900er Jahre, der auf die Zeichnung als Vorbereitung für Dekorationen und Fenster verweist. Dazu kommt ein Papieretikett aus einer historischen Privatsammlung. Es ist eine der ersten vorbereitenden Skizzen für die Szene "Die Geburt der Venus", von der aufeinanderfolgende Entwürfe bekannt, vergrößert und mit Details angereichert sind. Die Skizze wird in einem Rahmen aus dem 19. Jahrhundert präsentiert.

Miete

350,00€

Miete
Zeichnung von Raffaele Postiglione Aufbruch in den Krieg
nachrichten
ARTOTT0001020
Zeichnung von Raffaele Postiglione Aufbruch in den Krieg

Ausgangspunkt für den krieg

ARTOTT0001020
Zeichnung von Raffaele Postiglione Aufbruch in den Krieg

Ausgangspunkt für den krieg

Tusche und Aquarell auf Papier. Links unten signiert. Die Szene zeigt einen griechischen Soldaten, der bereits für den Krieg verkleidet ist und sich von der verzweifelten Frau und dem verzweifelten Sohn verabschiedet. Raffaele Postiglione malte früher historische und religiöse Motive. Das Gemälde wird im Gleichzeitigkeitsrahmen präsentiert. 19. Jahrhundert.

Miete

125,00€

Miete
Porträt einer Jungen Frau Bleistift auf Papier Italien XIX Jhd
ARAROT0118962
Porträt einer Jungen Frau Bleistift auf Papier Italien XIX Jhd

ARAROT0118962
Porträt einer Jungen Frau Bleistift auf Papier Italien XIX Jhd

Bleistift auf Papier. Guter Einsatz von Schraffur und Hell-Dunkel, um ein wirkungsvolles und ausdrucksstarkes Porträt eines jungen Bürgers vorzuschlagen. Das Porträt wird in einem Holzrahmen aus dem 19. Jahrhundert präsentiert, der mit Ledereinsätzen in Form von Blättern und Blumen verziert ist, mit einigen kleinen Stürzen und Mängeln.

Miete

125,00€

Miete
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1969
ARARNO0150778
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1969

Les Bouches de Naples gemissent de Terreur ou de Plaisir 1969

ARARNO0150778
M. Henry Tusche auf Papier Frankreich 1969

Les Bouches de Naples gemissent de Terreur ou de Plaisir 1969

Tusche auf Papier. Unterschrift, Datum und Titel unten. Mit Authentifizierung auf Foto der Galleria Giò Marconi in Mailand und Stempel aus Privatarchiv. Es ist die Zeichnung des jungen Künstlers, der bald zu einem der wichtigsten Vertreter des Weltsurrealismus wurde, der Dichter und Maler, aber auch Filmemacher, Kunst- und Filmkritiker, Fotograf und humorvoller Designer war. In Nordfrankreich geboren, ließ er sich 1927 in Paris nieder, wo er in Kontakt mit einer Gruppe junger Dichter und Philosophen kam, mit denen er die Bewegung „Grand Jeu“ gründete: Spiel wird als Lebenskunst verstanden. Seit 1928 arbeitet er an Texten, Gedichten und Zeichnungen für die Zeitschrift der Bewegung und arbeitet in der Zwischenzeit als Redakteur und Reporter mit verschiedenen Pariser Zeitungen zusammen der surrealistischen Bewegung, Mitarbeit an ihren Veröffentlichungen und Teilnahme an ihren Ausstellungen. Sein Humor wendet sich dem Ungewöhnlichen und Grausamen zu, verspottet immer mehr die Absurdität des Alltags, die tragische Seite des gemeinsamen Daseins, gegen die sich der Geist und das Unbewusste auflehnen und versuchen, das Unbeobachtbare zu erreichen. Kennt Salvador Dalí. 1939 begann er auch seine Tätigkeit als Filmemacher, 1941 fand seine erste Einzelausstellung in Paris statt: Erster Käufer war Pablo Picasso. Nehmen Sie an allen surrealistischen Ausstellungen teil, einschließlich der internationalen Ausstellung von 1947 in Paris. 1951 verließ er aus Gründen der internen Disziplin der Gruppe die surrealistische Bewegung mit anderen, praktizierte aber weiterhin ihre Poetik. 1955 begeisterte er sich auch für die Fotografie. Seit 1968 widmet er sich fast ausschließlich der Malerei und gibt die Tätigkeit des humorvollen Zeichners auf. Im selben Jahr ließ er sich dauerhaft in Mailand nieder: In Italien stellte er in verschiedenen Einzelausstellungen aus, in Mailand in der Galleria Marconi. Das hier vorgestellte Werk, eine frühe Zeichnung, stammt aus einer bedeutenden Mailänder Privatsammlung. Es wird in einem Rahmen präsentiert.

Miete

225,00€

Miete
L. Caccioni Mischtechnik auf Papier Italien 1995
ARARCO0163232
L. Caccioni Mischtechnik auf Papier Italien 1995

"Per uno Studio sui Suoni.."

ARARCO0163232
L. Caccioni Mischtechnik auf Papier Italien 1995

"Per uno Studio sui Suoni.."

Mischtechnik auf Papier. Unten rechts die Unterschrift und das Datum. Auf der Rückseite der Titel, das Datum und eine handsignierte Widmung an einen Freund. Caccioni, ein in Bologna geborener, ausgebildeter und noch immer lebender Künstler, ist einer der Protagonisten einer Generation, die nun eine endgültige sprachliche Reife erreicht hat und einen wichtigen Platz im zeitgenössischen künstlerischen Panorama einnimmt. Seine Forschung verwendet hauptsächlich ungewöhnliche Materialien wie Acetat, PVC und in jüngerer Zeit szenische Kulissen von Theaterwerken des 19. Jahrhunderts, in die er eingreift, indem er Formen malt, die aus einer persönlichen Erinnerung und Vorschlägen aus verschiedenen Kulturen und historischen Epochen stammen. Ein wiederkehrendes Element in Luca Caccionis Werk ist die Schrift, ein selbstbedeutungsvolles Zeichen, das die Arbeit gestaltet und Gedanken zu erzählen vermag; Beim Arbeiten durch Überlappung werden die Bilder durch Addieren oder Subtrahieren der Farbe auf den verschiedenen Trägern konstruiert. Im Rahmen arbeiten.

Miete

100,00€

Miete